Psychologische Beratung
  Was ist Existenzanalyse?
 
"Handle so, als ob du zum zweitenmal lebtest
und das erstemal alles so falsch gemacht hättest,
wie du im Begriff bist, es zu tun."
(Viktor E. Frankl)


Existenzanalyse bedeutet Analyse der Bedingungen für ein wertfühlendes, selbstgestaltetes, selbstverantwortliches und menschenwürdiges Leben.

Existenzanalyse hat die Entfaltung der Offenheit und Eigenaktivität im Erleben, in den Beziehungen und im Handeln zum Ziel. 

Die Existenzanalyse arbeitet somit an den personalen Voraussetzungen für eine sinnvolle Existenz, wo diese durch seelische Krankheiten und Störungen verschüttet sind.

Sie hat als theoretischen und praktischen Hintergrund das Konzept der vier Grundmotivationen, die als "Bausteine der Existenz" systematisch im Beratungs- und Therapiegespräch eingesetzt werden.

Darüber hinaus steht für die Therapie die Methodik der
 Personalen Existenzanalyse 
zur Verfügung.

Bei ihr handelt es sich um eine existentielle und phänomenologische Methode der Psychotherapie, die es ermöglicht, psychogene (insbesondere neurotische) Störungen tiefenpsychologisch mit Existenzanalyse zu behandeln.

Existenzanalyse ist kurz und prägnant: Das Ja zum Leben finden! In seiner Welt Mensch sein!

Leitfragen sind:
  • Was ist ein gutes Leben?
  • Welche Mittel braucht der Mensch, um ein gutes, erfülltes Leben führen zu können?

"Denn der Mensch ist dies:
den Widerspruch des Vielen nicht nur in sich zu tragen,
sondern zu ertragen
und darin sich selbst gleich und getreu zu bleiben."
(Philosoph Georg Friedrich Hegel)









 
  Heute waren schon 17 Besucher (38 Hits) hier!